Wasserzeichen

09.12.19: Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Vorlesewettbewerb 12/19Bericht und Fotos: Frau Becker

Am 09. Dezember 2019 fand in der 5. und 6. Stunde im großen Musiksaal der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Für die 6a laß Lena Stumpf, Johannes Schwind für die 6b. Tobias Herbort vertrat die 6c und die 6d schickte Leo Guth ins Rennen. Die Jury bestand aus den Deutschlehrerinnen und dem Deutschlehrer der 6. Klassen: Frau K. Becker, Frau Röber-Kaminsky, Frau Preißner und Herr Ventulett bewerteten die Vorleser unparteiisch.

Nach dem Gong, der die Pause beendete, versammelten sich die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen im großen Musiksaal. Nach einer Begrüßungsansprache durch die Lehrer, konnte der Wettbewerb beginnen. Zuerst stellten die vier Kandidaten die Buchtexte vor, die sie selbst vorbereitet hatten. Wir hörten Textstellen aus "Elena", "Die Ballade von der gebrochenen Nase", "Bravelands" und aus "Emil und die Detektive". Alle vier Kandidaten wurden mit großem Applaus belohnt. Darauf folgte der unbekannte Text aus dem Buch "Wir Kinder vom Brunnenplatz". Auch dieser Text war für die Teilnehmer kein Problem und sie meisterten die Hürde hervorragend. Dann wurde es spannend, die Jury zog sich zurück, um sich zu beraten. Als sie den Raum wieder betraten, verkündeten sie, dass Tobias Herbort aus der 6c der Gewinner sei. Allerdings beteuerten sie, dass es ein enges Rennen gewesen war, da alle Leser gut waren. Belohnt wurden alle vier Kandidaten mit kleinen Geschenken, Süßigkeiten und Buchgutscheinen, die durch den Förderverein zur Verfügung gestellt worden sind - an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Herrn Adam.

Tobias wird unsere Schule nun weiterhin vertreten. Sein Ziel ist es, möglichst weit zu kommen, falls möglich, auch nach Berlin. Doch zunächst steht erst einmal der Stadtentscheid an, bei dem wir ihm alle Daumen drücken.

Vorlesewettbewerb 12/19 Vorlesewettbewerb 12/19 Vorlesewettbewerb 12/19