Wasserzeichen
Meldung So., 22.15 Uhr: Busverkehr zw. Vinningen und Bottenbach geändert; Infos bei VRN.

08.06.19: Keks-Kometen fahren zur WRO

WRO 6/19Bericht: Vanessa Zimmermann (MSS 12) Fotos: Herr Scheidel

Es ist mal wieder soweit. Die WRO (World Robotic Olympiade) steht vor der Tür. So hieß es für uns, als die Aufgaben online waren, überlegen, programmieren und Roboter passend zur Aufgabe bauen. Am 08.06. dieses Jahres war die Zeit endgültig gekommen. Wir trafen uns ziemlich früh am Leibniz-Gymnasium,sodass wir gegen neun in Ingelheim ankommen würden. Also packen wir alles ins Auto und fuhren mit unseren beiden Lehrern Herrn Jessl und Herrn Scheidel los.

Während Herr Jessl fuhr und die Straße im Auge behielt, gingen Vanessa Fee Ulrich, Herr Scheidel und ich nochmal den Roboter in all seinen Details durch. Schließlich mussten wir den Roboter ja auswendig aufbauen. Das Programm, das wir schrieben, um die Aufgabe zu lösen, durften wir mitbringen. Nach vielen Überlegungen und guten Liedern später waren wir in Ingelheim angekommen. Wir wurden sehr herzlich begrüßt und wurden im Anschluss unserem Arbeitsplatz zugewiesen. Nach dem Auspacken uns sortieren der Lego Teile ging es zur offiziellen Begrüßung und Erläuterung der einzelnen Bauphasen. Und schon ging es zu der Kontrollphase. Bauteile, Programm und Roboter wurden geprüft und beäugt, ob sie den Regularien entsprechen. Es stimmte alles und jetzt wurde es erst richtig ernst.

Es ging in die erste Bauphase. Hier war etwas Stress angesagt, weil wir in zwei Stunden den Roboter auswendig ohne irgendwelche Anleitungen oder Hilfsmittel aufbauen mussten und zusätzlich noch sicherstellen mussten, dass das Programm auch reibungslos funktionieren würde. Alles gut gegangen. Puh, Erleichterung machte sich für einen kleinen Moment breit, aber jetzt noch nicht zu früh freuen, denn jetzt ging es an die Wertungsläufe. Hier funktionierte es nicht ganz so reibungslos. Ein Fehler im Programm war der Übeltäter. Wir haben aber den Kopf nicht hängen lassen, es gibt ja schließlich noch zwei Bauphasen aber immer in der halbierten Zeit. Der Tag zog sich mit dem gleichen Glück weiter. In den Proben ging alles glatt aber sobald es um Punkte ging wollte unserer Roboter nicht. So wurden wir zwar nicht erster, aber auch nicht letzter. So ging es mit gutem Gewissen wieder nach Pirmasens.

WRO 6/19 WRO 6/19 WRO 6/19 WRO 6/19 WRO 6/19 WRO 6/19 WRO 6/19 WRO 6/19 WRO 6/19 WRO 6/19