Wasserzeichen
Meldung So., 21.30 Uhr: Aktualisierung Vertretungsplan, u.a. 9b kann (!) später kommen!

27.11.18: Kammermusikabend in der Johanneskirche

Kammermusikabend-Plakat  11/2018Kammermusikabend 11/18Bericht: Herr Lutz, Fotos: Herr Scheidel

„Musik ist keine Kunst, sondern Nervensache!" (Manfred Schröder) Mit diesem Zitat begrüßte der Schulleiter Herr Mohr die Schulgemeinschaft des Leibniz-Gymnasiums, die sich am 27.11.2018 zum alljährlichen Kammermusikabend in der Johanneskirche eingefunden hatte.

Jeder Akteur, der an diesem Abend einen Auftritt zu bestreiten hatte, wird diesem Zitat zumindest teilweise zustimmen können. Die harte Arbeit beim Einstudieren, das Feilen an Betonung, Tempo und Dynamik erfordern durchaus Kunstfertigkeit, aber die nötige Coolness, das ganze in der Vortragssituation auch punktgenau abrufen zu können, erfordert in der Tat starke Nerven. Und die bewiesen die Schülerinnen und Schüler des Leibniz-Gymnasiums bei den zahlreichen Solo- und Ensemble-Beiträgen des Kammermusikabends.

Von Händel und Schubert bis zu ABBA und Alice Cooper präsentierten sie sich dem begeisterten Publikum äußerst abwechslungsreich. Neben den Schulensembles wurden traditionell viele Solo-Beiträge geboten, die jeweils gefühlvoll und stimmig durch Gitarre, Klavier und Schlagzeug begleitet wurden. Das beeindruckende Programm können Sie hier nachlesen.

Bei den Schulensembles unter Leitung von Lena Knörzer, Georg Schlatter und Beate Vehling manifestierte sich der Erfolg der kontinuierlichen Arbeit der Fachschaft Musik. Die jüngsten Mitwirkenden, die Schüler der Big Band-Klasse, trafen beim Kulthit „Summer Nights" zur Eröffnung des Abends genau den richtigen Groove. Der Chor bewies mit einem Medley zur „West Side Story" nicht nur eine beachtliche tonale Bandbreite, sondern auch gekonnte Melodieführung und rhythmische Sicherheit. Die verjüngte und vergrößerte Schulband LGProjekt brachte mit „September" eines der bekanntest Lieder der Band „Earth, Wind and Fire" auf die Bühne und zwar gleich im Doppelpack als jeweils eigenständige Instrumental- und Vokalversion, bevor sie mit dem rockig-poppigen „Counting Stars" von „OneRepublic" das Konzert beschloss.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden!

Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 Kammermusikabend 11/18 ight="100" />