Wasserzeichen
Meldung Mi., 17 Uhr: Aktualisierung Vertretungsplan.
MeldungMi., 17 Uhr: Aktualisierung Vertretungsplan.

22.06.17: Exkursion der Klassen 9a und 9c zur Völklinger Hütte

UrbanArt Völklinger Hütte 6/17Bericht und Fotos: Frau Weilbach-Pieters

Am 22.06.17 reisten die beiden 9. Klassen zum Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Sie besuchten die Urban Art Biennale 2017 und nahmen an einer Führung teil. Die meisten Schüler befanden sich das erste Mal auf diesem imposanten Gelände: Ein ehemaliges Eisenwerk, welches als Industriedenkmal in den Rang eines Weltkulturerbes der Menschheit erhoben wurde.

100 Künstler mit 150 Werken aus 17 Ländern präsentieren sich auf 100.000 Quadratmetern. Die Kunst aus Südamerika stellt in der 4. Biennale den Länderschwerpunkt dar. Die Parcours sind sehr spannend in der ehemaligen Kokerei (Paradiesgarten) und in der Möllerhalle aufgebaut. So entsteht ein besonderer Dialog zwischen Natur und Industriekultur.

Zum Street Art Konzept gehört es, dass der Ort der Werk-Präsentation auch der Ort der Entstehung ist. Der Akt des Sprühens oder der Anbringung von Stencil ist Teil des Realisierungsprozesses. Wir sprechen von Urban Art, wenn diese Street Art auf beweglichen Untergründen aufgebracht wird.

Faszinierend waren die unterschiedlichen Techniken. Der Künstler Jef Aérosol arbeitet z. B. mit einer Riesenschablone und Sprühlack auf unterschiedlichen Untergründen. Das Schablonengraffiti wurde neu erfunden von dem großen Medienkünstler Banksy. YZ zeigt starke Frauen, Amazonen, Kriegerinnen mit Tuschetechnik auf Seidenpapier. Ian Kuali'i hinterlegt seine feine Papierarbeit (Technik der Scherenschnitts) auf groben Papierschlieren. Nychos nimmt sehr gekonnt Sezierübungen an seinen Lebewesen vor. Vermibus arbeitet mit Lösungsmitteln auf Werbeplakaten und versucht somit die Seelen der Werbemodelle zu befreien, indem er ihre Körper vernichtet. Jeder dieser 100 Künstler sind es würdig erwähnt zu werden, da sie den Betrachtern große Kunst bieten.

Die Schülerinnen und Schüler waren sehr beeindruckt von dem Können der Künstler und sind davon überzeugt, dass diese Arbeiten mit unverkennbaren Bildbotschaften sehr zeitgemäß und wirkungsvoll sind. Wir sind voller Inspiration und Begeisterung nach Hause gefahren.

UrbanArt Völklinger Hütte 6/17 UrbanArt Völklinger Hütte 6/17 UrbanArt Völklinger Hütte 6/17 UrbanArt Völklinger Hütte 6/17 UrbanArt Völklinger Hütte 6/17 UrbanArt Völklinger Hütte 6/17 UrbanArt Völklinger Hütte 6/17 UrbanArt Völklinger Hütte 6/17 UrbanArt Völklinger Hütte 6/17 UrbanArt Völklinger Hütte 6/17 UrbanArt Völklinger Hütte 6/17 UrbanArt Völklinger Hütte 6/17 UrbanArt Völklinger Hütte 6/17 UrbanArt Völklinger Hütte 6/17 UrbanArt Völklinger Hütte 6/17