Wasserzeichen
Meldung Mi., 17 Uhr: Aktualisierung Vertretungsplan.
MeldungMi., 17 Uhr: Aktualisierung Vertretungsplan.

23.02.17: Ein-Sichten“, die nachdenklich machen

Das LGP nimmt an der „ohne kippe!“-Verantstaltung des Krankenhauses Pirmasens teil

Ohne Kippe 2/2017Bericht: Herr Dr. Flegel; Fotos: Herr Schramm

Im Rahmen unseres Suchtpräventionsprojekts beteiligte sich das LGP auch in diesem Jahr mit der gesamten Klassenstufe 8 am Präventionsprojekt „ohne kippe!" des Krankenhauses Pirmasens. Am 23. Februar war es wieder soweit: Über 70 Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen besuchten das Städtische Krankenhaus und sein Projekt zur Rauchprävention. Alle drei angebotenen Veranstaltungssegmente fanden das rege Interesse der Jugendlichen: Nach der gastfreundlichen Begrüßung wurden die Schülerinnen und Schüler mittels einer anschaulichen Powerpointpräsentation in die medizinischen Aspekte des Rauchens eingeführt. Bei den erschreckend hohen Zahlen an jährlich neu erkrankten Krebspatienten bzw. Todesfällen (rund 140.000 jährlich), welche unmittelbar und mittelbar mit dem Rauchen in Verbindung stehen, waren die Zuhörerinnen und Zuhörer ebenso erstaunt wie bei der Menge an Erkrankungen und Organschädigungen, welche das Rauchen insgesamt verursachen kann.

Die Videoübertragung einer Lungenendoskopie an der Universitätsklinik Heidelberg setzte die Informationsveranstaltung nach einer Pause fort, in der sich die Jugendlichen als Gäste des Krankenhauses mit Brezeln und Säften hatten stärken können. Für viele Schülerinnen und Schüler waren die Videobilder aus der Heidelberger Thoraxabteilung das erste derartige Erlebnis. Entsprechend eindrücklich und authentisch berührten die Aufnahmen, zumal die Erkrankung des Patienten bereits so weit fortgeschritten war, dass selbst dem Laien die bedrohlichen Folgen einer Krebserkrankung erkennbar vor Augen geführt wurden.

Der Schlussteil des „ohne-kippe!"-Programms erwies sich auch in diesem Jahr wieder als der für alle Schülerinnen und Schüler nachhaltigste: Herr Schmidt vom Patientenforum stellte sich als Krebspatient mit seiner Lebens- und Krankheitsgeschichte den Anwesenden vor. Authentisch, ehrlich und überaus sympathisch ließ er keine Frage der Jugendlichen unbeantwortet und schilderte ohne Pathos und doch menschlich berührend seine Erlebnisse sowie sein gegenwärtiges Leben – eine Erfahrung, die viele Schülerinnen und Schüler berührte und nachdenklich machte.

Auch in diesem Jahr ist das LGP allen Beteiligten des Krankenhauses Pirmasens – insbesondere Herrn Bernhardt - dafür dankbar, dass sie die schulische Präventionsarbeit mit diesem wichtigen Baustein ergänzen und vertiefen.

Ohne Kippe 2/2017 Ohne Kippe 2/2017 Ohne Kippe 2/2017 Ohne Kippe 2/2017 Ohne Kippe 2/2017 Ohne Kippe 2/2017 Ohne Kippe 2/2017 Ohne Kippe 2/2017 Ohne Kippe 2/2017 Ohne Kippe 2/2017