Wasserzeichen
Meldung Mi., 19.10 Uhr: Aktualisierung Vertretungsplan, u.a. 7b kann (!) später kommen!

Theater - Frank V. , 02/2004

Komödie einer Privatbank - frei nach Friedrich Dürrenmatt

Frank V. ist Chef einer Privatbank. Seit Familiengedenken sind kriminelle Machenschaften die Grundlage seiner Geschäfte: Erpressung von Kunden und Mitarbeitern, Bilanzfälschung, Versicherungsbetrug, Mord und Totschlag.

Da die Bank vor dem Ruin steht, beschließt er, zum Schein zu sterben und, von Steuerbehörden und Gläubigern erlöst, seinen Lebensabend zu genießen. Die Finte klappte, wäre da nicht ein mysteriöser Erpresser, der alle Geheimnisse der Frankschen Bank genau zu kennen scheint. Frank V. verdächtigt seine „sauberen" Mitarbeiter. Jeder belauert jeden. Trotz bevorstehender Liquidation und der Forderung des Erpressers soll in einer letzten Anstrengung durch neue Gaunereien die Pensionskasse noch einmal aufgebessert werden.

Hinter der seriösen Fassade des menschlichen Handelns walten blinde Geldgier und Egoismus. Hinterlist, Intrigen und Ränken - wer mit diesem Spiel ohne Regeln beginnt, kann ihm nicht mehr entrinnen. Die Skrupellosigkeit wird dem Menschen ausgerechnet dann zum Verhängnis, wenn er - getrieben von Sehnsucht nach dem stillen Glück -  einen Neuanfang wagen will.

Das Drama von Friedrich Dürrenmatt war Grundlage unserer eigenständigen und freien Überarbeitung und Inszenierung.

 

PlakatBesetzung

FRANK V. - Bankdirektor Sabine Saeidy-Nory, MSS 11
OTTILIE - Ehefrau Jessica Schwardt, MSS 11
HERBERT - Sohn Philipp Fuhrmann, 7a
FRANZISKA - Tochter Franziska Schneider, 9a
PAULA BÖCKMANN - Prokuristin Isabelle Zink, MSS 12
RICHARD EGLI - Personalchef Maximilian Bohl, 8d
FRIEDA FÜRST- Eglis Freundin Anastassia Gamaniouk, 10d
HÄBERLIN - Bankangestellte Romida Brigaldino, MSS 11
SCHMALZ - Bankangestellte Hanna Walther,  10b
KAPPELER - Bankangestellter Simon Bardo, 9c
PÄULI NEUKOMM - „Azubi“ Constantin Zywek, 10d
HEINI ZURMÜHL - „Azubi“ Philipp Fuhrmann, 7a
ERNST SCHLUMPF - Waffenfabrikant Erik Eitel, 10d
PIAGET - Uhrenproduzent Manuel Höh, MSS 12
APOLLONIA STREULI - Hotelinhaberin Sandra Schmidt, 10b
PFARRER MOSER Erik Eitel, 10d
GUILLAUME - Bistrokellner Max Paul, MSS 12
   
Souffleuse Karina Helfrich, MSS 12
Bühnenbild und Plakat Helmut Repp
Regie Stefan Faul

Impressionen

Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen 

Presse

Rheinpfalz